Plug and play every day

 

Zentrales Element des Back-Ends ist die Medien Datenbank k.STORAGE – entweder als Cloud- oder dedizierte Server-Lösung. Smart Devices können in der Medien Datenbank gespeicherte Daten abrufen und dort vor Ort aufgenommene Daten wie Fotos, Filme oder Audiofiles speichern. Sie können auch mit bestehenden Datenbanken über ihre innovative Schnittstellenarchitektur gekoppelt werden. k.STORAGE wird über ein Content Management System entweder vom User oder von uns redaktionell betreut.

 

Das System ist so aufgebaut, dass es Mitarbeiter nach kurzer Einführung problemlos bedienen können. Die ausgereifte Sprachsteuerung der RealWear HMT-1 erleichtert den schnellen Zugang zu der neuen Technik enorm und macht durchaus auch Spaß. Je nach Kundenwunsch kann das Device übrigens ergänzend zu den vorprogrammierten, mehrsprachigen Sprachbefehlen mit kundenspezifischen Begriffen ausgerüstet werden. Selbstverständlich schulen wir auf Wunsch alle Mitarbeiter in den eingesetzten Lösungen. Nach Implementierung des Systems stehen wir darüber hinaus auch "REMOTE" für schnelle Hilfe zur Verfügung.

 

Als weiteres Element des Back-Ends vereinfacht das Mobile Device Management (MDM) den Einsatz der Smart Working Tools. MDM heißt: wir konfigurieren Devices nach Kundenwunsch, und verknüpfen sie mit einem User Interface. So kann jede Konfiguration – wer nutzt welches Device, wo, in welcher Umgebung mit welchen Inhalten und Berechtigungen – vom Administrator jederzeit überprüft und geändert werden.

 

Weiterer Pluspunkt: Grundsätzlich kann der Content, der in k.STORAGE gespeichert ist, ebenso wie neuer, zum Beispiel live von einem Device aufgenommen, in bestehende E-Learning Systeme eingebunden werden. So werden neue Arbeitsprozesse step by step digitalisiert und für den kontinuierlichen Ausbau einer Know-how Datenbank nutzbar gemacht.

 

 

k.CONTENT leistet als Basis für produk­tionsrelevante Daten für alle Assistenz­systeme hervorragende Dienste. Dabei spielt es eine untergeordnete Rolle wo der Content gespeichert wird – entscheidend ist, dass er mobil immer verfügbar ist (siehe auch Grafik)

folgt neues Bild vom Shooting Bothner